Konfirmation

Der Konfirmationsgottesdienst wird als Abschluss des Konfirmandenunterrichts gefeiert. Von der lateinischen Wortbedeutung "Bestärkung" bzw. "Bestätigung" her lässt sich "Konfirmation" so erklären:

Gott bekräftigt sein Ja, das er grundlegend in der Taufe gegeben hat. Im Konfirmationsgottesdienst kommt dies besonders bei der Einsegnung zum Ausdruck: Die Konfirmanden werden gesegnet und erfahren so den Zuspruch Gottes.
Danach erhalten sie ein Bibelwort als Konfirmationsdenkspruch.

Die Konfirmanden werden auf ihren eigenen Glauben angesprochen und sollen
ihrerseits Ja zu Gott und ihrer Kirche sagen.

Der Konfi-Kurs für die Wankheimer Konfirmandinnen und Konfirmanden findet schwerpunktmäßig in der 8. Klasse statt.
Doch bereits in der 7. Klasse sind alle eingeladen, die Osternacht miteinander zu feiern.
Dann, nach den Pfingstferien der 7. Klasse, trifft sich die Konfirmandengruppe
immer mittwochnachmittags zum Konfirmandenunterricht im Ev. Gemeindehaus.

Wenn Sie eine Frage haben so wenden Sie sich bitte an Pfarrerin Eppler